Auslandsexpansion – Deutsche Unternehmen zieht es ins Ausland

Immer mehr Unternehmen erwägen den Schritt ins Ausland, um am globalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Um damit aber langfristig Erfolg zu haben, sind eine präzise Planung und die Durchführung kritischer Analysen unumgänglich. Folgende Kriterien sollten sie bei der Expansion ins Ausland unbedingt beachten:

  • Personelle Ressourcen
  • Finanzielle Ressourcen
  • Unternehmensbezogene Kriterien
  • Kulturelle Kriterien
  • Aktives Risikomanagement

Welche personellen Ressourcen müssen vorhanden sein?

Um mit der Auslandsexpansion wirklich erfolgreich zu sein, braucht man in der Führungsebene, aber auch bei den Mitarbeitern der einzelnen Abteilungen Auslandserfahrung. Wenn das nicht vorhanden ist, lohnt sich oft die Rekrutierung von Fachkräften oder Partnerfirmen, die mit den Richtlinien und Gepflogenheiten im Zielland vertraut sind, vor allem was steuerliche und rechtliche Belange betrifft.

Finanzielle Ressourcen: Die Grundlage für Expansionspläne

Ausreichend finanzielle Ressourcen, z. B. durch Rücklagen oder Kredite sowie Eigenkapitel von 25 % – 55 % (kommt auf die jeweilige Branche an) müssen schon im Vorfeld sichergestellt werden. Dadurch können Unternehmen Startinvestitionen tätigen und flexibel auf Wettbewerbsaktivitäten reagieren. Ebenfalls können dadurch Anlaufdefizite ausgeglichen werden.

trends im maschinen- und anlagenbau - Auslandsexpansion

Individuelle unternehmensbezogene Kriterien beachten

Wenn Unternehmen aufgrund guter Marktchancen sowie wachsender Nachfrage die Auslandsexpansion wagen, spricht man vom Pull-Faktor oder auch Motiv. Diese Unternehmen haben nachweislich höhere Chancen auf den Expansionserfolg. Ein weiteres bedeutendes Kriterium ist die Flexibilität des Geschäftsmodells, um Bereiche wie das Sortiment, Dienstleistungen, Marketingmaßnahmen und die Preisstrukturen flexibel an das Zielland anpassen zu können. Ebenso sollten Unternehmen eine gewisse Flexibilität in ihrer Organisationsart und
-struktur aufweisen, um sich schnell auf die Anforderungen im Ausland einstellen zu können.

Kulturelle Unterschiede: Was muss man beachten?

Kulturelle Unterschiede werden oft nicht ernst genug genommen, dabei haben sie Einfluss auf die Struktur und Strategie eines Unternehmens, auf die Personalwahl sowie auf Preisregelungen. Um über diese Kriterien schon im Vorfeld Kenntnis zu erlagen, sollte man früh genug ausführliche Kunden-, Markt- und Wettbewerbsanalysen für das Zielland durchführen.

Aktives Risikomanagement für die Auslandsexpansion

Es kann immer vorkommen, dass Unternehmen im Ausland mit unvorhergesehenen Ereignissen konfrontiert werden, denn neue Märkte bergen immer ein gewisses Risiko. Aus diesem Grund sollten Bonitätsauskünfte, Exportversicherungen sowie Debitoren- bzw. Ausfallversicherungen genutzt werden.

Sie planen die Expansion ins Ausland? Wir vermitteln Fachkräfte, die sie gezielt unterstützen und bereits internationale Erfahrung haben.

Unverbindliche Anfrage stellen

 

 

Über diesen Blog

Aktuelles und Informationen rund um den internationalen Einsatz und die Vermittlung von Subunternehmen.

Beiträge nach Themen

Fragen zu unserem Service?

Wir helfen gerne weiter!
close-link