Einreise in die USA: automatisierte Passkontrollen

Einreise in die USA – Automatisierte Passkontrollen

Arbeiten in den USA wird für Europäer zunehmend interessanter, denn die USA ist immer am Puls der Zeit. Ein Beispiel hierfür ist die automatisierte Passkontrolle an den Flughäfen, welche die Einreise in die USA in Blick auf Warteschlangen erleichtert …

An den amerikanischen Flughäfen werden immer mehr automatisierte Passkontrollen (APC) zur Verfügung gestellt, um eine beschleunigte Einreise zu gewährleisten. Doch wer darf diese APC-Stellen nutzen und wer nicht?

JFK in New York, ATL in Atlanta oder IAH in Houston – die großen internationalen Flughäfen bieten die Möglichkeit der automatisierten Passkontrolle an. Diese Passkontrolle ist ausschließlich für amerikanische und kanadische Staatsangehörige, sowie für Personen, die mit ESTA im Rahmen des Visa Waiver Program (VWP) visumfrei reisen, vorgesehen. Trotz allem hat aber der Grenzschutzbeamte das allerletzte Wort.

Mit dem sogenannten Automated Passport Control können die Personen, die visumfrei reisen und die Reisenden aus USA und Kanada einen Teil des Einreiseverfahrens selbstständig am Automaten durchführen. WICHTIG ist dennoch, dass Visuminhaber nach wie vor den regulären Weg der Einreise einhalten müssen.

Welche Flughäfen alle schon das APC-Programm in Betrieb haben, kann jeder auf der offiziellen Homepage der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde nachlesen.

Sie wollen in den USA arbeiten oder suchen Partner in den USA? Wir beraten Sie gerne.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Einsatz von professionellen Subunternehmer Teams in den USA

HENRI Hotel mit Unterstützung von Subauftrag fertiggestellt: Boutique-Hotel im Stil der 1960er und -70er

Infineon: Mit Milliardenübernahme in die Top 10 der Halbleiterindustrie

 

 

Über diesen Blog

Aktuelles und Informationen rund um den internationalen Einsatz und die Vermittlung von Subunternehmen.

Fragen zu unserem Service?

Wir helfen gerne weiter!
close-link