fbpx

Doxakey fördert Zukunftsprojekt

Robotik wird zur Meisterschaft

Die Zukunft ist digital. Und der stärkste Wirtschaftsraum in Europa ist deutsch-sprachig.

Beiden Umständen trägt ein neues Projekt Rechnung, das mit Unterstützung des Goethe-Instituts und von Doxakey am 16.4.2018 im Gymnasium Bernadin Frankopan in Ogulin durchgeführt wurde: Die 1.Kroatische CLIL-Robotik-Meisterschaft.

Subunternehmer beauftragen

 

CLIL steht dabei für „Content and Language Integrated Learning“: Jugendliche lernen mit Hilfe von LEGO-Mindstorm-EV3-Sets Basiskenntnisse der Robotik und Informationstechnologie. Und deren Anwendung lernen sie gleichzeitig Schritt für Schritt in Deutsch als Fremdsprache/DaF, erst in einfachen, dann in zunehmend komplexer werdenden Schritten. Ein neuer Weg zu kombiniertem, fachübergreifendem Lernen, das an den beteiligten Schulen von DaF- und IT-Lehrkräften im Team-Teaching unterstützt wird. Und bei Lernern wie Lehrern ein hohes Motivationspotential fördert.

Diese Zukunftsorientierung kommt auch in der Aufgabenstellung des Meisterschaftswettbewerbs in Ogulin zum Ausdruck, denn sie spielt am 16. April 2218, an einem ganz normalen Tag auf dem Mars. Seit langem schon ist der rote Planet von Menschen besiedelt. An einer der Stationen fährt gerade ein computergesteuertes Fahrzeug rückwärts aus seiner ursprünglichen Parkposition. Dann wendet es von einer Sekunde auf die andere, fährt rasend schnell voran, um kurze Zeit später an der Basis Berlin anzukommen und einzuparken. In dieser Mars-Region liegen übrigens auch noch vier weitere Siedlungen, die die Namen deutscher Städte tragen.

Robotik Meisterschaft an Schulen

Und diese Situation wird genau 200 Jahre zuvor als Modell in Ogulin durchgespielt. Die Aufgabe der beteiligten Teams aus 5 Schulen mit jeweils sechs Schülerinnen und Schülern: Einen LEGO-Mindstorms-Roboter so zu programmieren, dass er fünf Stationen auf einer Marskarte anläuft, an jeder Station genau zwei Minuten anhält und dann automatisch zur nächsten Basis fährt. Während des zweiminütigen Wartens muss ein Mitglied jedes Teams in deutscher Sprache dafür werben, dass die jeweilige Station den Namen Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig oder München bekommen soll. Dabei geht es also nicht um auswendiggelernte Lexikon-Artikel, sondern bewertet werden neben der sprachlichen Richtigkeit vor allem auch die Kreativität und Originalität der Präsentationen.

Vor diesem Meisterschaftswettbewerb hatte das Goethe-Institut Kroatien fünf Schulen mit Mindstorm-Sets ausgerüstet und IT- und DaF-Lehrkräfte der Schulen gemeinsam in der Nutzung der Sets für den Unterricht geschult. Im Herbst 2017 begann dann auf Vorschlag des Gymnasiums in Ogulin die systematische Planung des CLIL-Robotik-Wettbewerbs.

Wie es sich bei einer Meisterschaft gehört, fand die feierliche Eröffnung am 16. April 2018 mit prominenter Unterstützung aus Politik und Diplomatie, der Bildung, Kultur, sowie der Wirtschaft statt: Ein Abgeordneter des kroatischen Parlaments, der Abteilungsleiter für Deutsch in der Agentur für Bildung und Erziehung aus Zagreb, der Bürgermeister der Stadt Ogulin und eine Gruppe der Oguliner Partnerschule aus Haan/Deutschland sind zu Gast. Auch die kroatische Bildungsministerin war eingeladen, musste aber aus terminlichen Gründen kurz vor der Veranstaltung absagen. Die Deutsche Botschaft Zagreb war mit einem begeisterten Grußwort des Leiters der Kulturabteilung vertreten.

 

Zahlreiche Zuschauer beobachteten den Robotik Wettbewerb in der Sporthalle des Gymnasiums in Ogulin. Die Jury, mit Vertretern aus dem Bildungsbereich, des Goethe-Instituts und mit Geschäftsführer Aldo Ilesic von Doxakey, hatte dann gleichberechtigt die technische Ausführung und inhaltlich/sprachliche Aspekte zu bewerten. In denkbar knapper Form setzte sich schließlich das Gymnasium Fran Galovic aus Koprivnica, vor dem Gymnasium Metkovic und dem X. Gymnasium Zagreb als Sieger durch.

Selbstverständlich gab es zum Abschluss eine große und verdiente Ehrung aller teilnehmenden Teams. Jede Mannschaft erhielt einen Pokal. Zur großen Freude der Sieger präsentierte Aldo Ilesic aber dann noch eine besondere Überraschung: Die drei erstplatzierten Schüler-Gruppen und alle beteiligten DaF-/IT-Lehrkräfte wurden von Doxakey zu einem Projekttag auf die Messe AUTOMATICA in München, 19. – 22.6.2018, eingeladen. Der Sponsor trägt dabei sämtliche Kosten.

Subunternehmer Kosten

 

Doch insgesamt war die Begeisterung nach der Durchführung dieser 1.Kroatischen CLIL-Robotik-Meisterschaft bei allen Beteiligten groß. Und so bedeutete das Ende des ersten Durchlaufs gleichzeitig bereits den Start für die Planung des neuen Wettbewerbs. Denn die digitale Zukunft hat längst begonnen. Und Doxakey ist bei der Förderung Jugendlicher, diese Situation im Bereich der IT und der deutschen Sprache aktiv zu gestalten, vorne dabei.

 

 

Autor: Doxakey

Fotos ©: Petar Popovic, Goethe-Institut Kroatien

 

Über diesen Blog

Aktuelles und Informationen rund um den internationalen Einsatz und die Vermittlung von Subunternehmen.

Fragen zu unserem Service?

Wir helfen gerne weiter!
close-link