Anlagenmechaniker SHK: Ausbildung, Tätigkeiten und Zukunft

Der Beruf des Anlagenmechaniker SHK dreht sich rund um Versorgungssysteme: Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär. Welche Inhalte Ausbildung und Beruf vereinen und wo es in der Zukunft hingehen wird, haben wir uns genauer angesehen.

Themen in diesem Artikel:

  • Was macht ein Anlagenmechaniker SHK?
  • Neuordnung aus dem Jahr 2016
  • Die Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK
  • Ein Blick in die Zukunft: Wohin wird sich der Beruf entwickeln?

Facharbeiter im SHK-Bereich gesucht?

Unsere Teams aus den Bereichen Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär sind für unsere Kunden weltweit im Einsatz. Qualität ist bei unserer Vermittlungsarbeit das oberste Prinzip. Deshalb vermitteln wir nur Teams, die geprüft und erfahren sind. Sie möchten mehr über uns erfahren? Hier geht’s zu unserer Firmenbroschüre:

Firmenbroschüre

Was macht ein Anlagenmechaniker SHK?

Der Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung sowie Klima installiert ver- und entsorgungstechnische Systeme und Anlagen. Auch die Instandhaltung gehört zu den Hauptaufgaben in diesem Beruf. Der Anlagenmechaniker arbeitet meist bei Heizungs- und Klimaanlagenbauern oder in Installationsbetrieben mit Fokus auf Versorgungstechnik.

Aufträge bearbeitet der Anlagenmechaniker SHK kundenorientiert sowie selbstständig, bzw. im Team. Kunden werden über Dienstleistungen und Produkte kompetent beraten – auch was ökologische, ökonomische, technologische und innovative Aspekte angeht.

Auch die Zusammenarbeit mit anderen Gewerken gehört zum Berufsprofil.

 

Anlagenmechaniker Anlagenbauer

Der Beruf des Anlagenmechanikers SHK dreht sich um Versorgungssysteme.

Neuordnung aus dem Jahr 2016

Die Digitalisierung macht auch vor der technischen Gebäudeausrüstung nicht halt. Smart Homes und Gebäudemanagementsysteme sind längst keine Neuheiten mehr. Auch hinsichtlich Energiemanagement und Umweltschutz werden die Anforderungen immer größer. Entsprechende nachhaltige Systeme und die dazugehörige Beratung sind gefragter denn je.

Deshalb muss der Anlagenmechaniker auch an dieser Stelle kompetent beraten und ausführen können. Durch die Neuordnung aus dem Jahr 2016 wurde der Beruf in vier Einsatzgebiete unterteilt:

  1. Heizungstechnik
  2. Sanitärtechnik
  3. Klima- sowie Lüftungstechnik
  4. Erneuerbare Energien sowie Umwelttechnik

Die Berufe unter der Bezeichnung “Gas- und Wasserinstallateur” und “Heizungs- und Lüftungsbauer” wurden 2003 im Beruf Anlagenmechaniker SHK vereint.

Die Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK

Der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Handwerk und Industrie. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und findet im Ausbildungsbetrieb sowie in der Berufsschule statt. Er ist also ein dualer Ausbildungsberuf. Während der Ausbildung spezialisiert man sich auf mindestens eines der oben genannten Einsatzgebiete.

Ausbildung Anlagenmechaniker

Die Inhalte der Ausbildung

Die Inhalte der Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK sind vielfältig. Denn dazu gehören Messungen unterschiedlicher Messzeugen, das Installieren und Reinigen versorgungstechnischer Anlagen, das Einbauen und Anschließen von Komponenten und elektrischer Leiter und vieles mehr. Während der gesamten Ausbildung werden außerdem Kenntnisse über Rechte und Pflichten, die den Beruf betreffen, vermittelt.

Die Ausbildung in der Berufsschule umfasste einerseits berufsspezifische Lernfelder, wie die Ausstattung von Sanitärräumen oder das Instandhalten von versorgungstechnischen Anlagen. Andererseits stehen aber auch allgemeinbildende Fächer, wie Sozialkunde, Deutsch und Fremdsprachen am Lernplan.

Ein Blick in die Zukunft: Wohin wird sich der Beruf des Anlagenmechaniker SHK entwickeln?

Nachhaltigkeit: Das große Zukunftsthema ist natürlich der Klimaschutz. Die Nutzung der Abwärme von Kälte- und Klimaanlagen wird durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sowie das Bundesministerium gefördert. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Smart und Connected Living: Die Vernetzung von verschiedenen Heimgeräten bieten nicht nur erhöhten Komfort, sondern senken auch Heizungs- und Stromkosten. Bei der vernetzten Gebäudetechnik spielen auch Sicherheitssysteme, wie Feuchtigkeits- oder Wassermelder eine wichtige Rolle. Probleme, wie z. B. ein Wasserschaden, können so früh entdeckt und gemeldet werden.

Smart Home Heizung

Das Smart Home soll Heiz- und Stromkosten nachhaltig senken.

Augmented Reality und Sprachassistenten: Wartungs- sowie Reparaturarbeiten werden zunehmend durch Augmented-Reality-Anwendungen erleichtert. Denn so können mit mobilen Geräten, wie Smartphones oder Tablets virtuelle Informationen in das Sichtfeld des Handwerkers eingeblendet werden, die den Arbeitsablauf verbessern sollen. Sprachassistenten sollen zukünftig komplexe Fragen, beispielsweise über den Maschinenzustand beantworten können.

Fachkräftemangel: Auch der Beruf des Anlagenmechaniker SHK bleibt vorm Fachkräftemangel nicht verschont. Denn der Beruf wird durch die wachsenden Anforderungen immer komplexer, was Auszubildende vor neuen Herausforderungen stellt. Um junge Leute wieder für diesen Beruf zu begeistern, gibt es verschiedene Maßnahmen der Handwerkskammern.

Über diesen Blog

Aktuelles und Informationen rund um den internationalen Einsatz und die Vermittlung von Subunternehmen.

Fragen zu unserem Service?

Wir helfen gerne weiter!
close-link