fbpx

Auslandsexpansion – Die Chance für österreichische Unternehmen

Um im globalen Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben, ist der Schritt über die Grenzen des Heimatmarktes durchaus sinnvoll. Aber die erfolgreiche Internationalisierung eines Unternehmens erfordert akkurate Planung und kritische Analysen. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Kriterien für eine erfolgreiche Auslandsexpansion.

Was sind die bedeutendsten Kriterien für eine Auslandsexpansion?

  • Kulturelle Kriterien
  • Unternehmensbezogene Kriterien
  • Aktives Risikomanagement
  • Finanzielle Ressourcen
  • Personelle Ressourcen

Warum stellen kulturelle Unterschiede die größte Herausforderung für eine Auslandsexpansion dar?

Die Unterschiede können Unternehmensstruktur, Strategie, Preisregelung und Personalwahl beeinflussen. Deshalb sollten vorab ausführliche Markt-, Wettbewerbs- und Kundenanalysen des Ziellandes durchgeführt werden.

Auslandsexpansion Subfirmen

Wie setzen sich die unternehmensbezogenen Kriterien zusammen?

  1. Nachweislich erfolgreicher sind Unternehmen, die sich aufgrund wachsender Nachfrage und guten Marktchancen dazu entschlossen haben, den Schritt ins Ausland zu wagen. Dies ist der sogenannte Pull-Faktor (Motiv).
  2. Kulturelle und länderspezifische Unterschiede müssen vorab eruiert werden. So können Sortiment oder Dienstleistung und die damit verbundenen Preisstrukturen sowie die Marketingstrategie flexibel an den Zielmarkt angepasst werden. Ein flexibles Geschäftsmodell ist ein weiteres bedeutendes unternehmensbezogenes Kriterium.
  3. Ebenfalls flexibel gestaltet sollte Organisationsart und -struktur sein, um auf Anforderungen des fremden Marktes reagieren zu können.

Wie sieht aktives Risikomanagement für eine Auslandsexpansion aus?

Neue Märkte bergen zu Beginn immer ein gewisses Risiko. Denn häufig werden Unternehmen im Ausland mit nicht vorhersehbaren Ereignissen konfrontiert, auf die sie schnell und effektiv reagieren müssen. Ein aktives Risikomanagement sieht unter anderem die Nutzung von Bonitätsauskünften, Exportversicherungen sowie Debitoren- bzw. Ausfallversicherungen vor.

Schlüsselfaktor Finanzplan für Unternehmen mit Expansionsplänen

Sind die vorangegangenen Kriterien erfüllt, benötigt ein Unternehmen noch genügend finanzielle Ressourcen (z.B. Kredite oder Rücklagen) und Eigenkapital (je nach Branche zwischen 25 % – 55 %).  So können höhere Startinvestitionen getätigt werden und auf nicht vorhersehbare Wettbewerbsaktivitäten entsprechend reagiert oder Anlaufdefizite aufgefangen werden.

Auslandsexpansion Österreich

Warum steht und fällt die Auslandsexpansion mit den personellen Ressourcen?

Für den Expansionserfolg ist Auslandserfahrung der Führungsebene und der Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen erforderlich. Aus diesem Grund lohnt sich oftmals die Rekrutierung von ausgebildeten und verwurzelten Fachkräften oder die Suche nach Partnerunternehmen, die mit den Gepflogenheiten des Landes bereits vertraut sind. Auch für steuerliche, rechtliche sowie bürokratische Rahmenbedingungen ist es sinnvoll, externe Experten heranzuziehen.

Fazit

Sorgfältige Vorbereitung sind das A und O für die Auslandsexpansion. Analysen, Risikoabsicherungen sowie erfahrene Fachkräfte sind unverzichtbar. Deshalb sollte man externe Berater und Partner gewissenhaft auswählen. Qualität sollte hier das oberste Gebot sein.

 

Sie planen eine Auslandsexpansion? Sie sind auf der Suche nach Fachkräften, die Ihre Stammmannschaft unterstützen aber auch international erfahren sind?

Dann kontaktieren Sie uns. Unsere Subunternehmen sind weltweit schnell und flexibel einsatzbereit.

Unverbindliche Anfrage