fbpx

Wie bewältigt Amazon die große Paketflut? Roboter in der Logistik

Auch das abgelegenste Dorf, ohne jegliche Infrastruktur zum Einkaufen, kann im Netz bestellen, was das Herz begehrt. Doch wie sieht die Logistik dahinter aus? Wie kann das Amazon und Co. bewältigen?

Roboter in der Logistik: Rasanter Wachstum fordert hohen Output

Die menschliche Arbeitskraft ist nicht unendlich skalierbar. Einen zusätzlichen Menschen einzustellen, verdoppelt nicht wirklich den Output. Da Kunden heutzutage keine Versandkosten mehr akzeptieren wollen, ist auch die Kalkulation der Gehälter sehr schwierig. Viele Onlinehändler setzen daher immer stärker auf Automatisierung und Robotik. Etwa der US-Konzern Amazon setzt schon lange auf Roboter-Unterstützung für seine Mitarbeiter.

Roboter und Mensch arbeiten Hand in Hand

In weltweit 20 Verteilzentren (das heißt in weniger al 6% aller Zentren) nutzt der Online-Riese Amazon bisher insgesamt 45.000 Roboter in der Logistik, welche Menschen unterstützen.

Im gesamten Lager, über die Köpfe hinweg, führt eine Irr-Landschaft von Förderbändern. Bereits am Eingang der Halle stemmt der autonom arbeitende Lastarm „Robo-Stow“ Paletten sieben Meter in die Höhe und stellt diese auf einem Roboter-Gefährt in der nächsten Etage ab, das die Palette eigenständig in den Lagerbereich weitertransportiert. Alle Arbeiten, die für einen Menschen aufgrund des Gewichts zu schwer oder wegen zu geringem Platz unmöglich ist, wird von Robotern erledigt. Die Regale für die Roboter werden von Hand von einem Amazon-Mitarbeiter gepackt. Da Mensch und Roboter hier zusammenarbeiten, stellen markierte Wege und abgesperrte Bereiche sicher, dass keine Unfallgefahr besteht.

Der Mensch bleibt aber unverzichtbar: Wird ein Artikel aus einem Regal angefordert, hebt der Roboter das Regal an und bringt es zu einem Mitarbeiter an der Packstation. Durch den Einsatz von Robotern sind die Abfolgen um ein Vielfaches effizienter – in den Roboter-unterstützen Amazon-Zentren arbeiten deshalb etwa doppelt so viele Mitarbeiter als vor der Automatisierung.


Foto: Amazon Logistikblog

Subauftrag.com Partner im Einsatz bei Amazon

Diese Zentrallager werden unter enormen Zeitdruck aufgebaut und danach mit den Maschinen und Rollbändern befüllt. Oft ist es so, dass auf der einen Seite erst die Wände aufgestellt werden, während auf der anderen schon mit der Montage der Anlage begonnen wird. An Höhenpunkten sind über 400 Personen auf der Baustelle gleichzeitig tätig. Alles geschieht parallel – Elektrik, Hydraulik, Lüftung, Dachdeckarbeiten, Dämmung… dies erfordert gekonntes Management und Koordination.

Subauftrag.com vermittelt Subunternehmen in vielen der nötigen Gewerke. So arbeiteten vermittelte Subunternehmer an Amazon-Baustellen und verhalfen Amazon zu rasch fertiggestellten Hallen. In zahlreichen amerikanischen Amazon-Logistikzentren wurden über Jahre Förderanlagen und Roboter montiert und installiert. 70 Facharbeiter verrichteten elektronische und mechanische Arbeiten, stellten Konstruktionen und Podeste auf und montierten Förderbänder. Heute sind tausende Roboter im Einsatz.

Genauigkeit, Erfahrung und sehr gute Tagesleistungen setzen wir unseren Subpartnern voraus – denn wir vermitteln nur die Besten! Die Facharbeiter sind es gewohnt, unter hohem Zeitdruck zu arbeiten und dabei beste Ergebnisse zu erzielen. Zertifizierungen (Schweißen, Hebebühnen, Staplerscheine, Sicherheitsausbildungen etc.) sind genauso Voraussetzung wie Pflichtbewusstsein.

Benötigen auch Sie ein verlässliches Fachpersonal für ein bestimmtes Projekt? Dieses und weitere Teams zählen zu den besten im Bereich “Industriemontage”, “Robotik” und “Fördertechnik”: Fördertechnik, Robotik, Automatisierung: 4er Team bis 30 Mann und mehr.

Zum Top Subunternehmer: Fördertechnik/Automatisierung

Der Auftrag: 

  • Auftrag: Aufstellung von Industrierobotern in Amazon-Logistikzentren
  • Einsatzorte: Seattle, New York, Ontario, Atlanta, Kentucky, Wisconsin
  • Einsatzdauer: 4 Jahre
  • Personen vor Ort: 70
  • Fachbereiche: Aufstellen der Konstruktionen, Podesten, Geländer, Zusammensetzen der Förderbänder, Anschluss, Inbetriebnahme, Wartearbeiten, elektrische und mechanische Arbeiten

Hier finden Sie das Video dazu:

CNET News – Meet the robots making Amazon even faster
https://youtu.be/UtBa9yVZBJM

Über diesen Blog

Aktuelles und Informationen rund um den internationalen Einsatz und die Vermittlung von Subunternehmen.

Beiträge nach Themen

Fragen zu unserem Service?

Wir helfen gerne weiter!
close-link