fbpx

Auftragsplus in der Bauindustrie auch im Corona-Jahr 2020

Die deutsche Bauindustrie hat 2020 trotz der Corona-Pandemie einen Rekordumsatz erzielt. Im Vergleich zu 2019 konnten die 9100 Betriebe des Sektors ihre Erlöse um 6,6 % auf 98,3 Milliarden Euro steigern. Auch die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich um etwa 18.000 Arbeiter. Besonders der Wohnungsbau konnte ein gutes Plus von 7,6 % erreichen.

Auftragsplus und Investitionen auch in der Corona-Pandemie

Im Jahr 2019 investierte die deutsche Bauindustrie rund 430 Milliarden Euro – das sind ca. 9 % mehr als im Jahr davor. Damit übertrifft die Bauindustrie auch sehr viele andere Wirtschaftsbereiche. Auch die Corona-Pandemie hat daran nicht viel geändert. Trotz Negativtrends in anderen Bereichen konnte die Baubranche im Frühjahr 2020 den ein deutliches Umsatz- und Auftragsplus verzeichnen. Laut Experten ist die Tendenz auch weiterhin steigend.

Fachkräftemangel und neue digitale Herausforderungen

Trotzdem stehen Bauunternehmen momentan vor großen Herausforderungen: Neben dem akuten Fachkräftemangel, der die zeitgerechte Erfüllung von Aufträgen erschwert, führt auch die Digitalisierung zu neuen Hürden. Dazu zählen vor allem automatisierte Planungs- und Bauprozesse sowie digitale und vernetze Bauteile und Anlagen. Im Vergleich zu anderen Wirtschaftsbereichen hängt die Bauindustrie hinsichtlich Digitalisierung aber noch hinterher.

 

Digitalisierung Bau Deutschland

Quelle: digitalisierungsindex.de

Ebenfalls gehören neuartige Baustoffe zu den Trends, die den Umbruch in der Baubranche vorantreiben. Beim eigenen Personal bedarf es deshalb an einer Vielzahl an neuen digitalen Kompetenzen – was den Wettbewerb um Talente noch steigen lässt, denn die erfolgreichsten Unternehmen leben vom Wissen und den Fähigkeiten ihres Personals. Outsourcing wird deshalb zu einem immer wichtigeren Thema in der Bauindustrie.

Den Fachkräftemangel mit alternativen Lösungen entgegenwirken

Subunternehmen sind in der Baubranche keine Neuheit – doch besonders im Fachkräftemangel werden sie unersetzlich. Vor allem Fachkräfte aus Slowenien erfüllen dank dem vollständig und umfassend modernisierten Bildungssystem auch deutsche Qualitätsansprüche. Da sich die Suche nach den besten Subunternehmern eine Herausforderung für viele Firmen ist, empfiehlt es sich mit einer kompetenten Vermittlungsfirma zusammenzuarbeiten. Diese erledigt nicht nur die Suche nach dem am besten geeignetem Team, sondern kümmert sich auch um alle bürokratischen Angelegenheiten und stellt den reibungslosen Ablauf sicher. Erfahren Sie hier mehr:

Mehr erfahren

 

 

Über diesen Blog

Aktuelles und Informationen rund um den internationalen Einsatz und die Vermittlung von Subunternehmen.

Beiträge nach Themen

Fragen zu unserem Service?

Wir helfen gerne weiter!
close-link