fbpx

Amazon Logistikzentrum Dortmund und Werne: Industrie-Teams von Subauftrag im Einsatz

Der Online-Riese Amazon baut seine Logistikkapazitäten weiter aus. In ganz Deutschland werden Logistikzentren gebaut, die den modernsten Anforderungen gerecht werden. An den 12 deutschen Standorten ist Amazon zu einem der größten Arbeitgeber in der Region geworden. Um mit den stetig wachsenden Anforderungen und technischen Neuerungen mithalten zu können, investiert Amazon auch weiter in den Ausbau von Kapazitäten und der Modernisierung bestehender Zentren. In diesem Blogbeitrag stellen wir das Projekt Amazon Logistikzentrum in Dortmund und Werne vor.

In diesem Beitrag behandeln wir folgende Themen:

Facharbeiter von Subauftrag: Verlässlich, top ausgebildet und weltweit einsetzbar

Ihre Projekte verdienen die besten Teams. Als Vermittlungsservice von Subunternehmen finden wir die besten Nachunternehmen für unsere Auftraggeber. Dabei können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren – wir kümmern uns um den Rest. Machen Sie sich selbst einen Eindruck und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage:

Anfrage stellen

Amazon: Weltweites Netzwerk an Logistikzentren

Weltweit sind mehr als 250.000 Mitarbeiter in Vollzeit in den Logistikzentren von Amazon beschäftigt. In Deutschland sind das 13.000 Festangestellte. Die Warenlager haben bei Amazon auch eine eigene Bezeichnung: Fulfillment-Center. Denn dort werden die Kundenbestellungen vom ersten bis letzten Schritt abgewickelt. Das inkludiert die Anlieferung der Ware seitens der Hersteller bis hin zum Versand an den Kunden.

In den 13 Logistikzentren an 12 deutschen Standorten sorgen die Mitarbeiter dafür, dass Bestellungen schnellstmöglich bei den Kunden ankommen.

Amazon Logistikzentrum Dortmund

Im Amazon Logistikzentrum werden mit modernsten Fördersystemen Wege verkürzt und Prozesse optimiert. Das soll nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Mitarbeiter Vorteile bringen.

Innovationen und Modernisierung der Logistikhallen

Aufgrund der Flut an Bestellungen und der hohen Kundennachfrage benötigt Amazon neueste Technologien und Automatisierungstechniken. Damit werden Zustellzeiten verkürzt, die Auswahl vergrößert und die Kosten für Kunden reduziert. Für die Mitarbeiter sollen die Technologien auch neue Karrierewege im technischen Setting bieten. Ein Beispiel dafür ist sind die Innovationen im Rahmen des „Zone Picking“ und der Förderanlagen. Das soll nicht nur die Geschwindigkeit der Auslieferung verbessern, sondern auch die Arbeit für die Mitarbeiter erleichtern.

Amazon Logistikzentrum in Dortmund: 50.000 Quadratmeter und 1.600 Arbeitsplätze

In Dortmund hat der Online-Riese das bis dahin modernste Logistikzentrum in Europa eröffnet. Auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern werden über 1.600 neue Arbeitsplätze geschaffen. Der neue Standort ist mit modernster Fördertechnik ausgestattet, um zentral angelieferte Waren zu sortieren und Warenströme zu bündeln. Die ankommenden Pakete und Produkte werden in einem “Vision Tunnel” von 6 Seiten gleichzeitig gescannt, um Gewicht, Maße, Inhalt sowie Barcode festzustellen.

Von hier aus werden die weiteren Versand- und Logistikzentren beliefert. Am 19.04.2018 eröffnete man das neue Amazon Logistikzentrum in Dortmund. In Betrieb ist es bereits seit der inoffiziellen Eröffnung 2017. Damit wird Dortmunds Rolle als bedeutender Logistikstandort in Europa gestärkt.

Werne: Amazon Logistikzentrum als Baustein des europäischen Logistiknetzwerks

Das Logistikzentrum in Werne ist auf zwei Gebäude aufgeteilt. Die interne Bezeichnung für das erste Gebäude lautet EDE4. Dieses nahm man 2010 in Betrieb. Das zweite Gebäude EDE5 folgte im Jahr darauf.  Zusammen bieten die Räumlichkeiten eine Fläche von etwa 100.000 Quadratmetern, was etwa 14 Fußballfeldern entspricht. Vorher waren die Lagerflächen in ehemaligen IKEA-Lager untergebracht, die gleich auf der gegenüberliegenden Straßenseite standen. Deshalb sprach man beim Launch immer wieder von einem „kleinen Umzug“.

Von Werne ausgehend werden hauptsächlich größere Artikel versendet, wie Mikrowellen, Waschmaschinen oder Fernseher. In den Innenausbau investierte Amazon 28 Millionen Euro.

Amazon Logistikzentrum Werne

In Werne musste vom alten Lager nur auf die gegenüberliegende Straßenseite „siedeln“ – der Standort blieb derselbe.

Partner von Subauftrag.com im Einsatz in Dortmund und Werne

Amazon Logistikzentrum: Subauftrag.com vermittelt weltweit Unternehmen für verschiedenste Projekte im Industriebereich. Denn als Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Subunternehmen sorgen wir für einen reibungslosen Ablauf. Viele unserer Subunternehmen aus unterschiedlichen Branchen waren bereits für Amazon-Baustellen im Einsatz. In den vergangenen Jahren an den Standorten Seattle, New York, Ontario, Atlanta, Kentucky sowie Wisconsin. Vor ein paar Jahren außerdem auch für die Logistikzentren in Dortmund und Werne.

Genauigkeit, Erfahrung und sehr gute Tagesleistungen setzen wir bei unseren Subpartnern voraus – denn wir vermitteln nur die Besten! Die Facharbeiter sind es gewohnt, unter hohem Zeitdruck zu arbeiten und dabei beste Ergebnisse zu erzielen. Zertifizierungen (Schweißen, Hebebühnen, Staplerscheine, Sicherheitsausbildungen etc.) sind bei uns Voraussetzung.

Benötigen auch Sie verlässliches Fachpersonal für ein bestimmtes Projekt? Hier können Sie sich aktuelle Teams aus IndustrieElektrikHKLS/GWH sowie Schweißen ansehen:

VERFÜGBARE TEAMS

 

Über diesen Blog

Aktuelles und Informationen rund um den internationalen Einsatz und die Vermittlung von Subunternehmen.

Beiträge nach Themen

Fragen zu unserem Service?

Wir helfen gerne weiter!
close-link